PDF Export

Čejkovice

cejkovice_sklepy_21.jpg Erstmals wurde die Gemeinde Čejkovice in Verbindung mit dem Ritterorden der Templer urkundlich erwähnt. Mitte 13. Jahrhunderts errichteten hier die Templer eine gotische Festung und großflächige Keller, die mit ihrer Länge von 650 m zu den größten bei uns gehören.

Beschreibung
Sehenswertes
Gastronomie
Wein
Unterhaltung
Unterkunft
Services
Diskussion

Die Kellergasse

Malerische Weinberge an den Hängen um die Ansiedlungen herum erstrecken sich vor allem in Weinbaurieden Šuba, Růžený, Čtvrtě und Odměrky beim Bienenhaus und sind Domäne insbesondere von roten Rebsorten.   

Die Keller bilden hier keine ganzheitliche Bebauung, aber sind auf Anhöhen zwischen Häusern vor allem im östlichen Teil der Gemeinde zerstreut. Zum traditionellen Zentrum wurde die Kellergasse, die von der Straße von Čejče vor dem Dorfplatz Richtung Kopeček ansteigt. Die Weinkeller wurden hier seit jeher durch Ausrundung oder Ausgrabung im lehmsandigen Hang gebaut. Am Rande der in Richtung Kopeček ansteigenden gepflasterten Gasse  steht ein imposantes geschossiges Presshaus, das als Zehenkeller gedient hatte. Es erinnert an Fronarbeitspflichten der Untertanen zur Zahlung des Zehents in Weinform.  

 

Noch ein interessanter Ortsteil von Čejkovice ist Ansammlung von Kellern mit Presshäusern auf dem Radweg in Richtung Vrbice. Das Presshaus Nr. 77 unterliegt dem staatlichen Denkmalschutz.

Weitere Infos:

Čtvrtečníci, Winzerverein – www.vinozcejkovic.cz


Veranstaltungen

Letní otevřené sklepy 22.6.-3.9.2017 ( 22.06.2017 - 3.09.2017 )
Navigieren GPX Export

Go to article